Autoren und Illustratoren

Martina Groh-Schad

wurde 1976 in Oberfranken geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in der Oberpfalz. Bereits in der Schule entdeckte sie die Schriftstellerei für sich und machte später die Schreiberei zu ihrem Beruf. Bei ihren Geschichten lässt sie sich von ihren Söhnen und ihrem Mann inspirieren und beraten.

Ihr großes Vorbild ist Pippi Langstrumpf, denn die ist stark, mutig und schlau. Ihr Lebensmotto hat sie aus der unendlichen Geschichte von Michael Ende:  „Tu, was du willst“, ist der Schlüssel. Denn bei allem, was man will, ist jede Menge Power im Spiel und dann kann es nur gelingen.

 

 

Judith Schaller

hat schon als kleines Mädchen in der Küche ihrer Oma mit ihrer künstlerischen Karriere begonnen. Damals noch auf Karton, aber schon mit ganz viel Liebe zum Detail, entstanden erste kleine Fantasy-Welten. Heute ist Judith Künstlerin, Mama von drei Kindern, Lehrerin, Katzenmama und Kickboxerin. Zum Glück braucht sie wenig Schlaf, sonst würde sie das wohl gar nicht alles schaffen. Ihr künstlerisches Schaffen ist noch lange nicht allein auf Kinderbilder beschränkt. Wenn ihr mehr von ihr sehen wollt, dann besucht doch ihre Profile bei Instagram (https://www.instagram.com/jutzie73/) und Facebook (https://www.facebook.com/Judithschallerart/) oder ihren Blog (https://judithschallerart.wordpress.com/).

 

 

Robert Mück

ist ein Foto-Künstler, der keine Bilder, sondern Kunstwerke schafft. Ob Mensch, Natur oder Tier – nichts ist vor seinem dritten Auge sicher. Im Internet hat der Familienvater eine erfolgreiche Foto-Community gegründet, um sich mit anderen rund um die Leidenschaft „Fotografie“ auszutauschen. „Schauen, staunen und lernen“ sind dabei das Motto. Für die Sternenfabrik arbeitet Robert an einer Kinderbuch-Reihe über „Gipsy“, einem kleinen Hund mit frecher Schnauze und großem Herz. Wer mehr über Robert Mück und seine Fotos erfahren möchte, findet weitere Bilder auf: https://www.facebook.com/groups/selb.fotografiert/

 

– Wer fehlt denn hier? –