Auf die Bühne beim Autorentag!

Aufregende Premiere für unsere Gipsy und das Team rund um den Hofer Liederling rettet den Sonntag

Da staunte unsere Gipsy nicht schlecht: Bei den 1. Oberfränkischen Autorentagen durfte die Jack Russell Dame mit auf die Bühne und ihr spannendes Abenteuer mitten unter den begeisterten Kindern anhören. Martina Groh-Schad las die Geschichte „Freche Schnauze, großes Herz: Geh nicht mit!“ und zeigte im Bilderkino die Fotografien des Buches, das in Kürze erscheinen soll. Aktuell gibt die Kinderbuch-Illustratorin Judith Schaller dem Buch den letzten Schliff. Das Kinderbuch wurde in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Polizei erstellt und gibt Kindern Verhaltenstipps für den Fall, dass sie von einem Fremden angesprochen werden.

Einen Schrecken bekamen die Kinder, als sie im Publikum einen anderen Hauptdarsteller des Buches entdeckten:  Martin Menzel, der in der Geschichte in die Rolle des fremden Bösewichts schlüpft, schlich sich still und heimlich auf die Bühne unter die Gäste. Zum Glück war Polizeihauptmeisterin Katrin Henkel auch dabei und konnte die Kinder beruhigen. Mitten im Geschehen war natürlich auch Juliana, das Frauchen von Gipsy und Robert schoss kräftig Fotos mit seiner Kamera. Nach der Lesung verteilte Gipsy Pfoten-Autogramme, so dass jedes Kind ein Andenken mitnehmen konnte.

Stürmisch wurde der Sonntag bei den Autorentagen. Umgestürzte Bäume versperrten Martina Groh-Schad den Weg nach Rehau, so dass das Team der Familie Rister das Kinderprogramm alleine stemmen musste. Natürlich kein Problem für das erprobte Musik-Quintett. Sie lasen kurzerhand in verteilten Rollen das erste Kapitel des neuen Buchs „Oh Schreck! Der Wärschtlamo ist weg“, das in den nächsten Tagen im Burg Verlag erscheint. Zum Glück wurde der Liederling vom Sturm nicht davon geweht. Es wurde gesungen und musiziert, dass die Wände wackelten.

Unser Dank geht an die Organisatorin Joana Peters, die Moderatorin Ilka Silbermann und die Stadt Rehau als Veranstalter.